Datenschutzerklärung Geschäftspartner
rechteck

Firmenname und Anschrift: Inkassodienst Hillinger GmbH
An der Marienbrücke 6
4810 Gmunden
Gewerbe: Wirtschaftstreuhänder / Inkassoinstitute
UID: ATU 56240400
Firmenbuch: LG Wels / FN 229866 p
Telefon: +43 7612 75800-0
Fax: +43 7612 75800-19
DVR: 0950556
Geschäftsführung: Wolfgang Hillinger
Paul Mayr-Huber, MBA

DatenschutzERKLÄRUNG

1. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich?

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Inkassoverfahrens ist die Inkassodienst Hillinger GmbH, An der Marienbrücke 6, 4810 Gmunden; FN 229866p, Landesgericht Wels.

2. Datenschutzbeauftragter

Die Inkassodienst Hillinger GmbH, als Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Inkassoverfahrens ist nicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten iS. des Art. 37 Abs. 1 DSGVO verpflichtet. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Rechte oder Ansprüche zu Ihren personenbezogenen Daten ausüben möchten, schicken Sie bitte ein E-Mail an: datenschutz@idh.at oder nutzen Sie unser Anfrage- und Antragsformular „Eigeneinmeldung“ auf unserer Homepage.

3. Welche Kategorien von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten folgende Kategorien von Daten: Stammdaten (insbesondere Name, Geschlecht, Geburtsdatum, etc.), Kommunikationsdaten (insbesondere Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc.), Vertragsdaten, Forderungsdaten, Zahlungsdaten, Bankdaten (insbesondere IBAN, BIC, etc.).

4. Welche Zwecke verfolgen wir mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten zu vorvertraglichen bzw. vertraglichen Zwecken, da die Durchführung des Inkassoauftrags ohne die Verarbeitung Ihrer Daten nicht möglich ist. Darüber hinaus verarbeiten wir die Daten zu den Zwecken der Betreibung des Gewerbes der Inkassoinstitute im Sinne des § 118 GewO, des Direktmarketings (Werbung) und der Kommunikation mit Ihnen.

5. Auf welche Rechtsgrundlagen stützt sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Die Verarbeitung Ihrer Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ferner verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage von rechtlichen Verpflichtungen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Darunter sind bindende gesetzliche Aufbewahrungspflichten zu verstehen, insbesondere steuerrechtliche und unternehmensrechtliche Aufbewahrungspflichten. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um berechtigte Interessen von uns bzw. von Dritten zu wahren. Dies ist insbesondere bei Werbung für unsere Produkte sowie Produkte von unseren Partnern der Fall.

6. Gibt es weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten?

Sofern dies zur Vertragserfüllung notwendig ist, werden Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern übermittelt: Abtretungsempfänger, Auftragsverarbeiter, Kredit- bzw. Bonitätsauskunfteien, Adressverlage, Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter, Gerichte, Verwaltungsbehörden, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwälte, Steuerberater, Bankinstitute, IT-Dienstleister, mit Daten- und Aktenvernichtung betraute Unternehmen, Kommunikationsdienste, Kooperationspartner, Gläubigerschutzverbände.

7. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten bei uns gespeichert?

Ihre Daten werden grundsätzlich für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert. Sobald sie für die oben bezeichneten Zwecke nicht mehr notwendig sind, werden die Daten gelöscht bzw. gesperrt. Sofern der Löschung gesetzliche Pflichten entgegenstehen (insbesondere Aufbewahrungspflichten nach UGB, BAO, etc.) werden die Daten erst nach Ablauf dieses Zeitraumes gelöscht. Ferner ist es möglich, dass ihre Daten für den Zeitraum gespeichert werden, in welchem von Ihnen zivilrechtliche Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können. Diesbezüglich sind insbesondere die gesetzlichen Verjährungsfristen (3 bis 30 Jahre) maßgeblich.

8. Welche Rechte haben Sie im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten?

Als betroffene Person stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte im Sinne der Art. 15 bis 22 DSGVO zu: Recht auf Auskunft (Art 15 DSGVO), Berichtigung (Art 16 DSGVO), Löschung (Art 17 DSGVO) und Einschränkung der Datenverarbeitung (Art 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO). Ferner steht Ihnen gemäß Art. 14 Abs. 2 lit. c in Verbindung mit Art 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht zu, falls sich die Datenverarbeitung auf Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützt (dies ist insbesondere bei Werbung der Fall). Diese Rechte können direkt bei dem unter Pkt. 1 bezeichneten Verantwortlichen geltend gemacht werden.

Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO in Verbindung mit §§ 24 ff DSG das Recht, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde zu erheben, falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtskonform erfolgt. Zuständig ist in diesem Fall die österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien.

Menü